Wicked Chili Rücksitzspiegel für Babys im Reboard Kindersitz

 

Test Welt

Produkttest-Blogs.de

Wicked Chili Rücksitzspiegel für Babys im Reboard Kindersitz

 

Es wurde der Wicked Chili Rücksitzspiegel für Babys im Reboard Kindersitz von mir getestet, der mir freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Diesen Rücksitzspiegel habe ich nun ca. 3 Monate ausgiebig getestet und auch mit anderen Produkten vergleichen können.

Der Wicked Chili Rücksitzspiegel für Kinder im Reboard Kindersitz ist relativ schnell und einfach im Auto an der Kopfstütze des Rücksitzes angebracht. Am besten geht es wenn man die Kopfstütze ganz herausziehen kann und die Halterung darauf schiebt. Der Schwanenhals lässt sich schwer verstellen. Dies wiederrum ist aber nötig, damit der Schwanenhals auch während einer holprigen Fahrt in seiner eingestellten Stellung bleibt.

Dank eines Schnellverschlusses, wie man ihn aus Handyhalterungen kennt, kann man den Spiegel wenn er nicht gebraucht wird einfach aus der Halterung heraus nehmen. Der Spiegel ist hochwertig verarbeitet, keine scharfen Kanten, er sitzt fest und nichts wackelt. Das Bild ist verzerrungsfrei und klar, da dieser Spiegel aus Glas ist und nicht aus Folie.

Leider finde ich persönlich das gespiegelte Bild zu klein. Ich denke, wenn der Spiegel leicht nach aussen gewölbt wäre (Konvexspiegel) würde man den kompletten Oberkörper des Kindes sehen.

 

Pro:

Sehr stabil

Echtes Glas

Fester Halt

Verwindungssteif

Kein billiger Plastikgeruch

Einfach herausnehmbar

Made in Germany

 

Contra:

Kleines, aber aussreichendes Spiegelbild

Montage etwas schwer wenn die Kopfstütze nicht herausnehmbar

Für manche Fahrzeuge zu kurzer Schwanenhals

 

 

Wicked Chili Rücksitzspiegel

 
 
 

anderer Rücksitzspiegel